Von Ebelsberg zu Real Madrid

Von Askö Ebelsberg zu Real Madrid – diese unfassbare Geschichte schrieb Mateo Kovacic. Der 21-Jährige steht kurz vor dem Wechsel von Inter Mailand zum spanischen Rekord-Fußballmeister.


kovacic.jpg-ASKÖ Ebelsberg

Geboren ist Kovacic in Linz, wohin seine Eltern, bosnische Kroaten, 1991 wegen des Kriegs in der Heimat flüchteten. Ebelsberg war sein erster Verein, 2000 wechselte er zum LASK. Schon als er 13 Jahre alt war, wurde er von Bayern München, Ajax Amsterdam, Inter Mailand und Juventus Turin beobachtet. Seine Eltern entschieden sich für Dinamo Zagreb und zogen in die kroatische Hauptstadt.

Ein ganzes Jahr wurde seine Entwicklung von einem Beinbruch gebremst, stoppen konnte das Talent aber nichts. Mit 16 Jahren und 198 Tagen wurde der vielseitige Mittelfeldspieler der jüngste Torschütze aller Zeiten in der kroatischen Liga, weil er gleich bei seinem Debüt traf. Mit 17 Jahren spielte Kovavic schon gegen Real Madrid in der Champions League. Im Jänner 2013 zahlte Inter Mailand 15 Millionen Euro für Kovacic, jetzt soll Real Madrid 32 Millionen Euro investieren. Für das österreichische Nationalteam kam er nie in Frage, weil er sich früh für Kroatien entschied. Bei der WM 2014 in Brasilien bestritt er alle drei Spiele.

Kovacic wird längst mit ganz großen Stars verglichen. "Ich habe kein solches Talent seit Robert Prosinecki gesehen", sagte Kroatiens U17-Teamchef Martin Novoselac. Prosinecki, Kovacics Vorbild, ist ein kroatisches Idol und spielte ebenso für Real Madrid. Italiens Trainer-Legende Giovanni Trapattoni sieht in Kovacic eine Mischung aus Kaká und Clarence Seedorf, der langjährige Inter-Kapitän Javier Zanetti maß nur dem brasilianischen Ex-Torjäger Ronaldo mehr Potenzial zu. Diese Vergleiche legt Kovacic allerdings nicht in Überheblichkeit um – die Geschichte seiner Eltern lehrte in Demut. Anders als viele Jungstars meidet er das Scheinwerferlicht. Er schöpft seine Kraft aus der Stille und dem Glauben. Wer es von Ebelsberg zu Real Madrid schafft, den kann ohnehin nichts aufhalten.

Quelle: www.nachrichten.at

 

WERDE AUCH DU SPONSOR!

http://www.askoe-ebelsberg.at/de/17328?entry=19071